Verein

Einer alten Meißner Tradition folgend wurde anno 1990 der “Meißner Schützenverein 1460” e.V. wiedergegründet. In ihm werden die Schützentraditionen und das Schützenbrauchtum wieder belebt, Schießwettbewerbe nach aktuellen Regeln abgehalten und das Vereinsleben gepflegt.

Im Jahr 1460 wurde von der Stadt Meißen ein hauptamtlicher Schützenmeister eingesetzt, der Schützen um sich versammeln sollte um im Falle eines kriegerischen Angriffs gewappnet zu sein.

Sportschießen: Nach den Regeln des Deutschen Schützenbundes (DSB)
Trainingszeiten: Auf dem Schießstand des “Sächsischen Jagd und Schützenvereins” (SJSV) Großdobritz. Siehe auch Trainingszeiten.

Mindestens ein Vorstandsmitglied ist an den genannten Trainingstagen auf dem Schießstand erreichbar. Dort kann auch die Satzung und die Beitragsordnung eingesehen werden.

Haben Sie Probleme Ihr Ziel zu treffen? Vertrauen Sie sich unseren fach- und sachkundigen Schießtrainern an.

Als zusätzliches Bonbon: Böllerschießen mit Handböller oder vereinseigener Kanone zu Festlichkeiten wie Grundsteinlegungen, Einweihungen, Eröffnungen, Hochzeiten, runde Geburtstage u. v. a. m..

Mitglied des Vereins kann jeder unbescholtene und gesetzestreue Bürger werden, der in geordneten Verhältnissen lebt, die Satzung des Vereins anerkennt, seinen finanziellen Anteil entsprechend der Beitragsordnung leistet und seine Persönlichkeit zur Ehre des “Meißner Schützenverein 1460 e.V.” einsetzt.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen